Presse

Polens größte Tageszeitung hat am 10. Dezember 2016 eine sehr positive Vorabkritik unserer Filmreihe veröffentlicht. Den Online-Artikel lesen Sie hier.


Text Produktionsbroschüre


DIE DEUTSCHEN UND DIE POLEN

Geschichte einer Nachbarschaft

Eine Filmreihe von Andrzej Klamt, Zofia Kunert und Gordian Maugg.
Eine Produktion der Halbtotal Filmproduktion in Koproduktion mit ZDF/3sat und TVN. Gefördert von HessenFilm und Medien GmbH sowie der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit. 
Historische Beratung: Dr. Peter Oliver Loew, Deutsches Polen-Institut Darmstadt, Prof. Igor Kąkolewski, Polnische Akademie der Wissenschaften

Pünktlich zum 25. Jahrestag der Unterzeichnung des „Vertrags zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit“ entsteht eine vierteilige Dokumentation über die gemeinsame Geschichte der Deutschen und der Polen. Halbtotal Filmproduktion konnte als Koproduzenten die jeweils wichtigsten Fernsehsender im Land – ZDF und TVN – für das Vorhaben gewinnen.

Zum ersten Mal in der langen Geschichte Deutschlands und Polens wird ein gemeinsames Filmprojekt die Geschichte der nachbarschaftlichen Beziehungen erzählen und neu beleuchten. Die vierteilige Filmreihe wird im November 2016 fertiggestellt und zeitgleich im deutschen und polnischen Fernsehen ausgestrahlt. 2016 wird Breslau/Wroclaw Kulturhauptstadt Europas und eine Uraufführung der Filme wird in diesem Zusammenhang angestrebt.

Dokumentation in vier Teilen mit zahlreichen Spielszenen
  • Teil 1: Frieden und Krieg – Nachbarn für 1000 Jahre
  • Teil 2: Feinde und Freunde – Von den Teilungen bis zur EU
  • Teil 3: Schicksalsverbunden – Deutsche, Polen und Juden
  • Teil 4: Breslau/Wroclaw – Seit 1000 Jahren in der Mitte Europas

Synopsis der vier Filme

Bis heute wird die deutsch-polnische Geschichte oft verkürzt und entstellt als eine Geschichte von Kriegen, Teilungen und Besetzungen dargestellt. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit – und sie spiegelt vor allem die Ereignisse des 19. und 20. Jahrhunderts wider. Die früheren Beziehungen zwischen Deutschen und Polen waren meistens friedlich, geprägt von Koexistenz, Zusammenarbeit und Austausch. Dennoch werfen die deutsch-polnischen Kriege und feindlichen Auseinandersetzungen bis heute lange Schatten.

Es ist Zeit, die deutsch-polnische Geschichte aus der Fokussierung auf Ideologie und festgefahrenen Stereotypen zu befreien. Wenn wir die ganzen 1000 Jahre der gemeinsamen Geschichte nehmen, so war der Großteil dieser Zeit von nachbarschaftlicher Kooperation und einem intensiven politischen und kulturellen Miteinander geprägt.

Unsere vier Filme werden einen wichtigen Teil der europäischen Geschichte auf eine anspruchsvolle und sehenswerte Art wiedergeben. Dabei setzt die Reihe auf eine Kombination von neu inszenierten Spielszenen, Ausschnitten aus Filmklassikern, einer Fülle von interessanten dokumentarischen Neuaufnahmen und Experteninterviews sowie einer starken grafischen Gestaltung.

Für die neuinszenierten Szenen wird ein hochklassiges Team unter der Leitung des deutschen Filmpreisträgers Gordian Maugg verpflichtet.

Als historische Berater konnten wir Dr. Peter Oliver Loew und das Deutsche Poleninstitut in Darmstadt sowie auf polnischer Seite Prof. Igor Kąkolewski von der Polnischen Akademie der Wissenschaften gewinnen.


Andrzej Klamt & Halbtotal Film, Autor und Produzent

Andrzej Klamt und die Wiesbadener Produktionsfirma Halbtotal Film realisieren nicht nur dokumentarische Formate für namenhafte deutsche Sender wie beispielsweise das ZDF, arte, 3sat oder den HR, sondern haben auch Erfahrungen bei internationalen Koproduktionen gesammelt. In den letzten 20 Jahren wurden von Wiesbaden aus bereits mehrfach Filme zum Thema der Beziehungen zwischen Deutschland und Polen produziert. Die Filme wurden in beiden Ländern beachtet und mit Preisen ausgezeichnet (u.a. mit dem deutsch-polnischen Journalistenpreis 2008). Diese erfolgreiche und kontinuierliche Filmarbeit ist die Grundlage für das Vertrauen, das die Koproduzenten ZDF und TVN der Wiesbadener Produktionsfirma entgegengebracht haben und der Grund, dieses wichtige Vorhaben in die Hände von Andrzej Klamt und seinem Team zu legen.


Zofia Kunert, Historikerin und Dokumentarfilmmacherin

1958 in Warschau geboren. 1982 Diplom der Universität Warschau. Von 1994 bis 2015 Mitarbeiterin bei „Telewizja Polska“ (polnische öffentlich-rechtliche Fernsehanstalt). In dieser Zeit realisierte sie diverse Dokumentarfilme und historische Reportagen. Die Geschichte des Zweiten Weltkriegs stellt hierbei ihren thematischen Schwerpunkt dar. Für ihre Tätigkeit wurde sie 2012 vom Amt für Kombatantenangelegenheiten mit der Medaille „Pro Patria“ und 2013 vom damaligen Staatspräsidenten Komorowski mit dem Ordenskreuz „Polonia Restituta“ ausgezeichnet. Zuvor arbeitete sie als Journalistin für den polnischen Rundfunk, sowie als Redakteurin für die Geschichtsabteilung des Verlagshauses „PAX“.
Regie und Drehbuch (Auswahl):
2004 „Meldunek przyniósł gołąb. Polacy pod Monte Cassino”
2005 „Polki nad Londynem”
2008 „Nieznany a bliski. Kościół katolicki na Białorusi”
2011 „Partyzanci trzech puszcz”
2015 „Opowieść o Żegocie“


Gordian Maugg, Szenische Regie

An der Seite von Andrzej Klamt ist der deutsche Filmpreisträger Gordian Maugg für die Regie der neuinszenierten Szenen verantwortlich. Mit einem hochklassigen Team werden unter seiner Leitung historische Begebenheiten der deutsch-polnischen Geschichte aufwändig neuinszeniert. Als Regisseur und Autor der ZDF Dokumentation „Mein Kampf mit Hitler“ arbeitete Gordian Maugg bereits erfolgreich mit der Produktionsfirma Halbtotal Film und Andrzej Klamt zusammen. Zahlreiche Filme von Gordian Maugg wurden mit Preisen ausgezeichnet (u.a. mit dem Bundesfilmpreis in Silber und Gold).


Kontakt

Halbtotal Filmproduktion GmbH & Co. KG
Arndtstraße 1
65185 Wiesbaden
Phone +49-611-981 20 01
info(at)halbtotalfilm.de

www.halbtotalfilm.de